Das andere Mallorca

Die Highlights:

  • Standort ist Cala Millor an der Ostküste Mallorcas

  • Wildromantische Westküste

  • Nostalgische Bahnfahrt durch das Tramuntana-Gebirge

  • Malerische Dörfer und stille Klöster

  • Freie Tage zur Entspannung


Reisetermine:
15. Oktober bis 25. Oktober 2017
18. Februar bis 28. Februar 2018
11. März bis 21. März 2018

Das andere Mallorca

Entdeckungen und Impressionen auf der „Insel der Stille”

Entdecken Sie auf unserer Studienreise die im Verborgenen liegenden Schönheiten der Baleareninsel, die sich viel von ihrer Ursprünglichkeit bewahren konnte. Wir begegnen beeindruckenden Zeugnissen des maurischen, jüdischen und christlichen Erbes. Durch die urwüchsige Landschaft Mallorcas führt unser Weg in die Inselhauptstadt Palma und in die zauberhaften Landstädtchen Sóller und Pollença. In dem malerischen Bergdorf Valldemosa erinnert ein kleines Museum in dem berühmten Karthäuserkloster an den legendären Winter-Aufenthalt der Schriftstellerin George Sand und des Komponisten Frédéric Chopin im Jahr 1838.

Das andere Mallorca1. Tag: Flug nach Mallorca
Nach der Ankunft in Palma Transfer zu Ihrem Standorthotel in Cala Millor an der Ostküste Mallorcas. Begrüßung durch Ihre Reiseleitung.  65 km

2. Tag: Freizeit in Cala Millor
Bei einem ausführlichen Informationsgespräch unterbreitet Ihnen Ihre Reiseleitung interessante Vorschläge zur Freizeitgestaltung. Vielfältige Möglichkeiten zu Spaziergängen oder kleinen Wanderungen bieten sich entlang der weitläufigen und gepflegten Strandpromenade und über eine naturgeschützte Landzunge. Auch die attraktive Fußgängerzone lädt zum Flanieren ein.

3. Tag: Die Inselhauptstadt Palma
Am Vormittag unternehmen wir einen ausführlichen Rundgang durch die Altstadt von Palma de Mallorca. Wir besichtigen die beeindruckende gotische Kathedrale mit ihrer herrlichen Fensterrose, bummeln durch die verwinkelten Gassen mit ihren malerischen Innenhöfen und besuchen das Kloster San Francisco mit seinem mittelalterlichen Kreuzgang. Hier studierte und lehrte auch der Franziskanermissionar Junipero Serra, der als Begründer der großen Städte Kaliforniens in die amerikanische Geschichte einging. Anschließend bleibt Freizeit für individuelle Entdeckungen. Am frühen Nachmittag fahren wir zur reizvoll gelegenen Festung Bellver und genießen den herrlichen Blick über die Stadt und den Hafen. Zum Abschluss unseres Ausflugs besuchen wir die Klosterkirche La Porciuncula in S’Arenal und bewundern die modernen Glasfenster, die den Sonnengesang des hl. Franziskus darstellen.  155 km

4. Tag: Freizeit in Cala Millor
Erleben Sie bei einem zusätzlich angebotenen Ausflug die ursprüngliche Atmosphäre eines mallorquinischen Wochenmarktes in dem kleinen Landstädtchen Sineu. Auf den Plätzen und in den Gassen rund um die alte Dorfkirche bieten die Händler und Bauern der Region ihre Produkte an. Die traditionellen Restaurants, die in früheren Zeiten als Weinkeller gedient haben, locken mit schmackhaften Spezialitäten der inseltypischen Küche.

5. Tag: Mallorcas Norden
Vorbei an Muro und durch die fruchtbare Ebene von Sa Pobla fahren wir in das Landstädtchen Pollença. Wir bummeln über den Hauptplatz und durch schmale Gassen bis zum von Zypressen gesäumten Kalvarienberg. Anschließend besuchen wir das städtische Museum im ehemaligen Dominikanerkloster. Landschaftlicher Höhepunkt ist die Fahrt von Port de Pollença auf die Halbinsel Formentor. Vom Aussichtspunkt Es Colomer bietet sich ein atemberaubender Blick auf das Meer und die Steil-küste. In den Monaten April bis Oktober fahren wir vom Hotel Formentor mit dem Schiff zurück nach Port de Pollença. Am Nachmittag unternehmen wir einen Spaziergang durch Alcúdia, dessen Stadtkern von einem mittelalterlichen Mauerring umgeben ist.  175 km

6. Tag: Valldemossa und die Westküste
Erstes Ziel unseres heutigen Ausflugs ist das malerische Bergdorf Valldemossa im Südwesten der Insel, wo wir das berühmte Karthäuserkloster besuchen. Die gepflegten Gärten der Klosterzellen, der Blick in das Tal und die liebevoll zusammengetragenen Sammlungen des Museums erinnern an George Sand und Fréderic Chopin, die hier einen Winter verbrachten. Nach einem kurzen Klavierkonzert führt ein Rundgang durch die Gassen des blumengeschmückten Dorfes. Auf einer Panoramafahrt entlang der Küste genießen wir am Nachmittag herrliche Ausblicke auf das Meer. Schon der habsburgische Erzherzog Ludwig Salvator liebte die urwüchsige Natur und baute sich hier seinen bevorzugten Landsitz. Vorbei an Deia und Port de Sóller führt uns der Weg nach Sta. Maria del Camí, wo wir auf einem Weingut zu einem Rundgang mit Verkostung erwartet werden. Mit viel Engagement haben sich junge mallorquinische Winzer den alten Traditionen gewidmet und große Anerkennung für ihre Arbeit erhalten.  195 km

7. Tag: Freizeit in Cala Millor
Es bietet sich die Gelegenheit, an einem fakultativen Ausflug nach Artá teilzunehmen. Eingebettet in eine jahrhundertealte Gartenlandschaft liegt das kleine Landstädtchen malerisch am Fuße des Farrutx-Gebirges. Wer gerne wandert, dem empfiehlt sich anschließend die Teilnahme an einer leichten, etwa neunzigminütigen Wanderung von der Cala Mesquida in das beliebte Hafenstädtchen Cala Rajada. Nach einem Rundgang entlang der gepflegten Promenade fahren Sie am Nachmittag zurück nach Cala Millor.

8. Tag: Zwischen Bergen und Meer
Durch das Zentrum der Insel und vorbei an Inca fahren wir in das landschaftlich reizvolle Tramuntana-Gebirge. Mit dem idyllisch gelegenen Kloster Lluc besuchen wir den bedeutendsten Wallfahrtsort der Insel. Seit dem Mittelalter pilgern die Mallorquiner an diesen einsamen Ort, um eine anmutig schöne Marienstatue zu verehren. Eine Serpentinenstraße führt uns anschließend in die Bucht von Sa Calobra, wo wir einen Spaziergang zur Felsenschlucht des Torrent de Pareis unternehmen. Mit ihren über 300 Meter hohen Steilwänden bietet die imposante Schlucht eine wildromantische Landschaftskulisse. Vorbei am Puig Major und den blau schimmernden Stauseen gelangen wir in das Tal der Orangenhaine nach Sóller. Von hier aus führt eine nostalgische Eisenbahnfahrt durch die Berge in die Ebene von Palma.  235 km

9. Tag: Im Herzen der Insel
Am Vormittag besuchen wir das Landgut Els Calderers. Das Herrenhaus aus dem 18. Jh. wurde zu einem Museum umgestaltet und vermittelt einen Einblick in die Lebensweise vergangener Jahrhunderte. Anschließend fahren wir vorbei an Algaida auf den Berg Randa. Bei einem Rundgang besuchen wir die Klosteranlage und hören von der Geschichte des Philosophen Ramon Llull, der schon im Mittelalter für einen friedlichen und verständnisvollen Dialog der Kulturen und Religionen eintrat. Über Llucmayor erreichen wir den malerischen Hafen von Cala Figuera. Hier an der Ostküste der Insel hat die Kraft von Wind und Meer eine einmalige Fjordlandschaft geschaffen. Letztes Ziel unseres Ausflugs ist das Einsiedlerkloster San Salvador, das auf einem über 500 Meter hohen Berg thront, wertvolle Kunstschätze beherbergt und einen weiten Blick über die Küste bietet.  160 km

10. Tag: Freizeit in Cala Millor
Gelegenheit zum Besuch der berühmten Drachenhöhlen im nahe gelegenen Porto Cristo. Erkunden Sie die beeindruckende Höhlenwelt, und genießen Sie ein kleines Konzert auf dem größten unterirdischen See Europas.

11. Tag: Heimreise
Fahrt nach Palma und Rückflug.

Die Kathedrale von Palma


Auch wenn ihr die für eine gotische Kirche charakteristischen Türme fehlen, beeindruckt die mächtige Kathedrale von Palma durch ihre imposante Größe. In warmen Farben leuchtet der goldbraune Sandsteinbau in der Sonne und dominiert weithin sichtbar die Silhouette der historischen Altstadt. Kunstvoll stützen Pfeiler und Strebebögen das hohe Mittelschiff und lassen erahnen, mit welch erhabener Raumwirkung die Hallenkirche die Gläubigen und Besucher beeindruckt.

Tatsächlich gehört der Innenraum der Kathedrale zu den schönsten Schöpfungen mittelalterlicher Sakralarchitektur. Überaus schlanke Säulen tragen das Gewölbe des mehr als vierzig Meter hohen Mittelschiffs und verleihen dem Gotteshaus eine ungewöhnliche Eleganz und Leichtigkeit. Schon beim Betreten der Kirche wird der Blick geradezu magisch in die Höhe gezogen. Dort bricht die mediterrane Sonne durch die farbigen Fenster, scheint den Raum zu durchfluten und macht die Marienkirche zu einer wahren „Kathedrale des Lichts“.

Leistungen


  • Flug mit Air Berlin oder einer anderen namhaften Fluggesellschaft
  • Qualifizierte ROTALA-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern wie beschrieben
  • Eisenbahnfahrt von Sóller nach Palma
  • Schifffahrt von Formentor nach Port de Pollença (nicht im Februar und März)und Weinverkostung
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
  • Halbpension mit abwechslungsreichen Buffets zum Frühstück und Abendessen
  • Frisch zubereitete Gerichte im Restaurantbereich (Schauküche) und wöchentliches Galadiner
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur

    Ihre ****Standorthotels:
    In den Monaten Februar und März wohnen Sie im Hotel Hipocampo Playa. Das Hotel liegt am Ortsrand von Cala Millor, unmittelbar an der weitläufigen Strandpromenade und nur wenige Meter von einer naturgeschützten Landzunge entfernt. Zu den Hoteleinrichtungen gehören ein Hallenbad und ein Garten mit Sonnenterrasse und Schwimmbad. Geschmackvoll gestaltete Aufenthaltsräume mit Bars und Salons. Die Zimmer bieten Bad und/oder Dusche, WC, Föhn, Heizung/Klimaanlage, Telefon, Mietsafe, Sat-TV, WLAN-Internetzugang und Balkon mit seitlichem Meerblick.

    In den Monaten April, Mai und Oktober wohnen Sie im Hotel Flamenco, das ebenso an der Strandpromenade von Cala Millor liegt. Die Hoteleinrichtung und die Zimmerausstattung entsprechen dem Hotel Hipocampo Playa.

  • Reisepreise pro Person

    Abreise:15.10.201718.02.201811.03.2018 
    Düsseldorf1469,- €1298,- €1335,- € 
    Köln1469,- €1298,- €1335,- € 
    Frankfurt1498,- €1379,- €1399,- € 
    Stuttgart1498,- €1413,- €1429,- € 
    München1498,- €1413,- €1429,- € 
    Hamburg1498,- €1413,- €1429,- € 
    Berlin1498,- €1413,- €1429,- € 
    Hannover1498,- €1413,- €1429,- € 
    Paderborn1498,- €1413,- €1429,- € 
    Einzelzimmer259,- €189,- €189,- € 


    Weitere Abflughäfen auf Anfrage.

    Bei der Reise mit Abflug am 18. Februar erleben Sie die Pracht der Mandelblüte auf Mallorca.

    Schnellfinder

    Reiseziel

    Reiseart

    Reisezeitraum

    Stichwort: