Algarve

Die Highlights:

  • Eindrucksvolle Küsten und idyllische Berglandschaften

  • Kulturvielfalt im Land der Seefahrer und Entdecker

  • Gelegenheit zum Besuch von Lissabon

  • Stilvoll elegantes Standorthotel


Reisetermine:
22. Oktober bis 1. November 2017

Algarve

Portugals sonnige Atlantikküste

Eingebettet zwischen den Höhenzügen der Serra de Monchique und der Serra de Malhão liegt die Küste der Algarve. Auf unserer Studienreise entdecken wir die landschaftliche Schönheit und das beeindruckende historische Erbe der Region im Südwesten Europas. Wir bewundern die bizarren Sandsteinformationen der Felsalgarve im Osten und die weite Lagunenlandschaft der Sandalgarve im Westen. Hafenstädte wie Sagres, Lagos und Portimão erzählen von den glanzvollen Zeiten einer großen Entdecker- und Seefahrernation.

Algarve1. Tag: Flug nach Faro
Nach der Ankunft Transfer zu Ihrem Standorthotel in Praia da Rocha, dem für seinen besonders schönen Strand bekannten Ferienort der Hafenstadt Portimão. Begrüßung durch Ihre Reiseleitung.  65 km

2. Tag: Faro, die Hauptstadt der Algarve
Bei einem Informationsgespräch stellt Ihre Reiseleitung vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung vor. Nachmittags fahren wir nach Faro, wo wir bei einem Rundgang durch die Altstadt die mächtige Kathedrale mit ihren barocken Schnitzaltären besuchen. Vom einstigen Reichtum des portugiesischen Kolonialreichs zeugen viele prunkvoll dekorierte Kirchen und Paläste, darunter auch die wertvoll ausgestattete barocke Karmeliterkirche.  150 km

3. Tag: Die „Sand-Algarve“
Am Vormittag erleben wir in den Markthallen der Hafenstadt Olhão das rege Treiben auf dem größten Fischmarkt der Algarve. Durch das Naturschutzgebiet Ria Formosa fahren wir weiter in die beschauliche Stadt Tavira, wo wir die kostbare Innenausstattung der Kirche der Barmherzigkeit bewundern. Nachmittags entdecken wir bei einer Landschaftsfahrt die Küstenabschnitte der „Sand-Algarve“. Ziel unseres Ausflugs ist Vila Real de Santo António an der Grenze zu Spanien, wo mittelalterliche Burgen die Mündung des Grenzflusses Rio Guadiana bewachen.  255 km

4. Tag: Die Serra de Monchique
Unser heutiger Ausflug führt in die wildromantische Berglandschaft der Serra de Monchique mit ihrer üppig blühenden Pflanzenvielfalt. Vom Gipfel Fóia, dem höchsten Punkt der Serra, genießen wir einen herrlichen Panoramablick. Anschließend bummeln wir durch die Altstadt des kleinen Thermalbades Caldas de Monchique und entdecken einige prachtvolle Gebäude aus der Belle Epoque. Zum Abschluss des Tages unternehmen wir einen Stadtrundgang durch das von einer mächtigen Burg gekrönte Silves, das in maurischer Zeit die Hauptstadt der Algarve war.  95 km

5. Tag: Freizeit in Praia da Rocha
Genießen Sie bei einem Tag der Erholung den Komfort Ihres Standorthotels. Es empfiehlt sich ein Spaziergang entlang der Küste mit ihren charakteristischen Felsformationen oder ein Besuch im nahen Zentrum von Portimão.

6. Tag: In den Weiten des Alentejo
Mit seinen weiten Feldern, die bis an den Horizont reichen, galt der Alentejo in der Antike als Kornkammer des Römischen Reiches. Davon zeugen die Ruinen einer römischen Villa bei Aljustrel. Bei einem Rundgang durch Beja besuchen wir das Klarissenkloster mit dem Regionalmuseum und die frühromanische Kapelle Santo Amaro. Vom mächtigen Turm des Kastells bietet sich eine fantastische Aussicht. Am Nachmittag führt ein Spaziergang durch die Altstadt von Mértola. Mit der Pfarrkirche besichtigen wir eine umgebaute Moschee.  350 km

7. Tag: Stille Bergdörfer und barocker Glanz
In den südwestlichen Ausläufern der Serra do Caldeirão entdecken wir das malerische Bergdorf Alte mit seinen blumengeschmückten Gassen. Vorbei am Rocha da Pena fahren wir weiter nach Loulé, wo wir den lebhaften Wochenmarkt besuchen. Höhepunkt des Tages ist die Besichtigung der barocken Igreja da São Lourenço dos Matos in Almancil, die sich mit einer der wertvollsten Azulejo-Ausstattungen ganz Portugals schmückt.  155 km

8. Tag: Freizeit in Praia da Rocha
Gelegenheit zu einem ganztägigen, fakultativen Ausflug nach Lissabon. Bei einer gemeinsamen Stadtbesichtigung erkunden Sie das prächtige historische Zentrum und entdecken die interessantesten Sehenswürdigkeiten der lebendigen Kulturmetropole am Tejo.

9. Tag: Die Wiege der Entdecker
Nach einem Rundgang durch die Altstadt von Portimão besuchen wir Lagos, die „Perle der Algarve“. In der Hafenstadt Sagres gründete der portugiesische Kronprinz Heinrich der Seefahrer seine berühmte Navigationsschule. Nach einer Besichtigung der Festungsanlage fahren wir weiter zum Cabo de São Vincente, dem südwestlichsten Punkt Kontinentaleuropas, und genießen den herrlichen Panoramablick. Reizvolle Landschaftseindrücke vermittelt auch die einsame Westküste.  130 km

10. Tag: Freizeit in Praia da Rocha

11. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen Faro und Rückflug.

Die Korkeiche


Im Hinterland der Algarve gehören ausgedehnte Korkeichenhaine zum typischen Landschaftsbild. Der genügsame immergrüne Baum hat sich mit seiner ausgeprägten Dürreresistenz hervorragend auf das mediterrane Klima der iberischen Halbinsel eingestellt. Fast ein Drittel aller Korkeichenbestände wachsen in Portugal – vor allem an der Algarve und im Alentejo - und die Produktion von mehr als der Hälfte des weltweiten Korkbedarfs sichert dem Land ca. 20.000 Arbeitsplätze.

Gut Ding braucht Weile: Bis eine Korkeiche zum ersten Mal geschält werden kann, vergehen mindestens 20 Jahre. Diese erste Ernte der jungen Korkrinde ist allerdings noch nicht zu verwenden, da ihre Oberfläche zu rau und uneben ist. Erst die nachwachsende Schicht entwickelt die gewünschte feine und glatte Struktur. Nur alle zehn bis zwölf Jahre darf der Baum anschließend zu je einem Drittel von seiner Rinde befreit werden. Dieses Intervall wird staatlich kontrolliert, um die Korkeichenbestände zu schützen und die Qualität zu sichern. Erst nach einer aufwändigen Reinigungs- und Trocknungsprozedur werden die Korkplatten dann entsprechend ihrer Qualität zu Weinkorken, Fußbodenbelägen oder Tapeten weiterverarbeitet. Der Rest schließlich wird zu Granulat vermalen und findet seine Bestimmung als Dämmmaterial im Hausbau oder als Fußbett für Sandalen.

Leistungen


  • Flug mit Air Berlin, Lufthansa oder einer anderen namhaften Fluggesellschaft
  • Qualifizierte ROTALA-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern wie beschrieben
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Premium-Zimmer mit direktem Meerblick gegen Zuschlag
  • Einzelzimmer sind Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet und Abendessen mit Menüwahl oder als Buffet
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur

    Ihr ****Standorthotel:
    Das Hotel Jupiter liegt nur durch die Uferstraße getrennt am weitläufigen und gepflegten Sandstrand von Praia da Rocha, einem Ortsteil von Portimão. Das Zentrum der Hafenstadt ist etwa 2 km entfernt. Zu den Einrichtungen des frisch renovierten Hotels gehören eine Sonnenterrasse und Schwimmbad, verschiedene Aufenthaltsräume, Bar, Restaurant und ein moderner Wellness-Bereich mit Sauna, Whirlpool und Hallenbad (gegen Gebühr). Sie wohnen in den komfortabel eingerichteten Superior-Zimmern. Diese bieten Bad und/oder Dusche, WC, Föhn, Sat-TV, Telefon, Mietsafe, Minibar, WLAN-Internetzugang, Klimaanlage und Balkon mit seitlichem Meerblick.

  • Reisepreise pro Person

    Abreise:22.10.2017 
    Düsseldorf1379,- € 
    Frankfurt1366,- € 
    Stuttgart1417,- € 
    München1399,- € 
    Hamburg1417,- € 
    Einzelzimmer Superior335,- € 
    Einzelzimmer Premium459,- € 
    Doppelzimmer Premium66,- € 


    Weitere Abflughäfen auf Anfrage.

    Schnellfinder

    Reiseziel

    Reiseart

    Reisezeitraum

    Stichwort: