Rosenberger Schlossfestspiele

Die Highlights:

  • Giuseppe Verdis Oper „Der Troubadour“ in herrlicher Naturkulisse

  • Romantische Donausschifffahrt von Passau nach Schlögen

  • Die barocke Pracht im Süden Böhmens

  • Nostalgische Dampfzugfahrt mit der Museumseisenbahn

  • Mittelalterliches Altstadtflair in Regensburg


Reisetermine:
20. Juli bis 26. Juli 2017

Rosenberger Schlossfestspiele

Das mitreißende Musikfestival im böhmischen Krumau

Wir beginnen unsere musikalische Kulturreise zu den Rosenberger Schlossfestspielen mit einer beeindruckenden Donau-Schifffahrt von Passau nach Schlögen. Durch die zauberhafte Landschaft des südlichen Böhmerwaldes erreichen wir anschließend das mittelalterliche Krumau, wo sich in den Sommermonaten Künstler und Zuschauer aus aller Welt zu einem in Europa einmaligen Musikereignis treffen. Erleben Sie Giuseppe Verdis Oper Der Troubadour in einer effektvollen Inszenierung inmitten des romantischen Schlossparks und bewundern Sie das einmalige Barocktheater und den prächtigen Maskensaal in der Residenz der Rosenberger. Ein weitere Höhepunkt dieser besonderen Reise ist die Fahrt mit der Museumseisenbahn durch den Naturpark im „Böhmischen Kanada“.

1. Tag: Nach Passau
Fahrt ab Düsseldorf gegen 7 Uhr mit Zustiegen in Köln, Bonn, Koblenz und Mannheim. Über bequeme und kostenlose Anreisemöglichkeiten im Verkehrsverbund von Dortmund, Essen und vielen anderen Städten in NRW informiert der Link auf dieser Seite. Vorbei an Regensburg erreichen wir Passau zur Übernachtung. Mit einem Spaziergang durch das historische Zentrum der bayerischen Dreiflüssestadt klingt der Tag aus.  740 km

2. Tag: Romantische Donau
Ausgehend von Passau führt eine zweistündige Donauschifffahrt nach Schlögen. Wir passieren den Naturpark Donauleiten und die landschaftlich reizvolle Schlögener Schlinge. Von Schlögen fahren wir durch das idyllische Mühlviertel und den südlichen Böhmerwald nach Vyssi Brod, wo wir das bedeutendste Zisterzienserkloster Böhmens besuchen. Wir sehen die gotische Klosterkirche Mariä Himmelfahrt, den Kreuzgang und den Kapitelsaal. Anschließend Weiterfahrt nach Cesky Krumlov. Das böhmische Krumau ist unser Standort für die kommenden vier Nächte. 115 km

3. Tag: Das Rosenberger Schlossfest
Das malerisch in einer Moldauschleife gelegene Städtchen Krumau gilt als Kleinod der Städtebaukunst und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Durch verwinkelte Gassen spazieren wir hinauf zum Schloss, der prachtvollen Residenz der Rosenberger. Zum Auftakt des „Großen Rosenberger Schlossfestes“ erwartet uns ein musika-lischer Leckerbissen. Zahlreiche Musiker in historischen Kostümen machen die Schlossbesichtigung zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Besonders sehenswert ist das original erhaltene Barocktheater. Am Nachmittag spazieren wir durch die historische Altstadt. Höhepunkt des Tages ist die Aufführung der Oper Der Troubadour in der einmaligen Naturkulisse des Schlossparks.

4. Tag: Budweis und Hluboka
Erstes Ziel unseres Ausflugs ist die für ihre Braukunst bekannte Stadt Budweis. Bei einem Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt entdecken wir die historischen Bauwerke rund um den Hauptplatz. Zum Mittagessen empfiehlt sich die Einkehr in einer zünftigen Gaststätte. Am Nachmittag besuchen wir Schloss Frauenberg in Hluboka. Die im Tudor-Stil erbaute Residenz ist eine romantische Schöpfung des 19. Jh., erbaut für die mächtige Familie von Schwarzenberg. Am Abend erleben wir ein festliches Konzert im Schloss zu Krumau, wenn möglich im historischen Maskensaal. 75 km

5. Tag: Im Herzen Böhmens
Von Jindrichuv Hradek fahren wir mit einem historischen Dampfzug der Museumseisenbahn nach Nova Bystrice. Die Schmalspurstrecke führt durch das landschaftlich besonders schöne „Böhmische Kanada“, einem Naturpark mit ausgedehnten Wäldern und stillen Seen. Anschließend fahren wir in die denkmalgeschützte Stadt Trebon, die idyllisch inmitten einer weiten Teichlandschaft liegt. Bei einem Altstadt-Spaziergang sehen wir den Marktplatz mit dem Rathaus und das Renaissanceschloss. Zum Abschluss des Tages halten wir in Holašovice, einem idyllischen Dorf im Stil des böhmischen Bauernbarocks, das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. 140 km

6. Tag: Mittelalterliches Regensburg
Eine Landschaftsfahrt führt am Vormittag durch die Ausläufer des Bayerischen Waldes nach Regensburg. Mit ihren mehr als tausend Baudenkmälern gehört die Stadt seit 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bei unserem Stadtrundgang besichtigen wir den gotischen Dom St. Peter und sehen schmucke Patrizierhäuser, mittelalterliche Wohntürme und prachtvolle Adelspaläste. Anschließend spazieren wir über die Steinerne Brücke und genießen den Panoramablick auf die Silhouette der Stadt. Übernachtung in Regensburg. 230 km

7. Tag: Heimreise
Rückfahrt vorbei an Nürnberg. 630 km



Die Rosenberger Schlossfestspiele
Der im Verlauf von sechs Jahrhunderten erbaute Schlosskomplex von Krumau gehört zu den größten Adelsresidenzen Mitteleuropas. Inmitten des im französischen Stil angelegten Schlossparks steht eine um 360 Grad drehbare Zuschauertribüne, die in dieser Form einzigartig ist. Bei den Aufführungen werden die Gäste mit der Tribüne sanft durch die verschiedenen Szenen und Bilder der Oper geführt und erleben Park und Schloss als lebendige Naturkulisse.

Im Moment gibt es leider keine Impressionen!

Leistungen


  • Fahrt im modernen Nichtraucher-Reisebus
  • ROTALA Studien-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern wie beschrieben
  • Musikalische Führung durch das Schloss von Krumau und Schlosskonzert
  • Karten für die Opernaufführung im Rahmen der Rosenberger Schlossfestspiele
  • Donauschifffahrt von Passau nach Schlögen
  • Nostalgische Dampfzugfahrt von Jindrichuv Hradek nach Nova Bystrice
  • ROTALA Audio-System mit Kopfhörern
  • Unterbringung wie beschrieben oder gleichwertig
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Zimmer mit Bad und/oder Dusche, WC, Telefon, Safe und Sat-TV
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet und Abendessen
  • Im Rahmen der Halbpension zwei Abendessen
    in ausgesuchten Restaurants in Krumau
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur

    Ihre ****Standorthotels:
    In Passau wohnen wir im traditionsreichen Hotel Weisser Hase im Stadtzentrum. Zum Dom und in die Altstadt führt ein kurzer Spaziergang. Zu den Einrichtungen des Hotels gehören schöne Aufenthaltsräume, Restaurant und Bar.

    Am Rande der Altstadt von Krumau, in unmittelbarer Nähe zum Schloss, liegt das Hotel Bellevue. Der unter Denkmalschutz stehende Gebäudekomplex gruppiert sich um einen Innenhof mit Terrasse und verfügt über geschmackvoll gestaltete Räumlichkeiten mit historischem Charme. Restaurant mit böhmischer Küche.

    In Regensburg erfolgt die Unterbringung im Altstadthotel Arch, einem umgebauten Patrizierpalast aus dem 18. Jh., der durch einen Neubau stilvoll erweitert wurde. Geschmackvolle Aufenthaltsräume und dem Haus angeschlossene Bars und Restaurants.

  • Anreisemöglichkeiten zu den Zustiegsorten
  • Reisepreise pro Person

    Abreise:20.07.2017 
    Ab allen Zustiegsorten1399,- € 
    Einzelzimmer315,- € 


    Schnellfinder

    Reiseziel

    Reiseart

    Reisezeitraum

    Stichwort: