Cornwall & Devon

Die Highlights:

  • Ausgesuchte Standorthotels mit historischem Charme

  • Die Heimat von Agatha Christie

  • Nostalgische Fahrt mit der Dampfeisenbahn

  • Schifffahrt auf dem romantischen River Dart


Reisetermine:
24. Juni bis 2. Juli 2017
29. August bis 6. September 2017

Cornwall & Devon

Hochmoore und Steilküsten

Unsere Studienreise durch Cornwall und Devon führt vorbei an steilen, zerklüfteten Felsklippen und durch herrliche Gartenlandschaften. Genießen Sie die durch den Golfstrom begünstigte mediterrane Atmosphäre in dem traditionsreichen Ferienort Torquay an der „Englischen Riviera“. Römische Zeugnisse in Bath, die sagenumwobene Burgruine Tintagel und die gotischen Kathedralen in Chichester und Exeter erzählen anschaulich vom reichen kulturellen Erbe im Südwesten Englands.

1. Tag: Nach Südengland
Fahrt von Koblenz gegen 7 Uhr mit Zustiegen in Bonn, Köln und am Autobahnrasthof Aachen-Lichtenbusch. Über bequeme und kostenlose Anreisemöglichkeiten im Verkehrsverbund von Dortmund, Essen und vielen anderen Städten in NRW informiert der Link auf dieser Seite. Von Calais führt eine etwa 90-minütige Fährüberfahrt nach Dover. Weiterreise in eines der traditionsreichen Seebäder an der südenglischen Küste zur Übernachtung.  660 km

2. Tag: In das Herzogtum Cornwall
Am Vormittag werfen wir einen Blick in die gotische Kathedrale von Chichester. Anschließend Fahrt in die Hafenstadt Portsmouth, wo wir im Königlichen Marinemuseum die H.M.S. Victory besichtigen. Das Flaggschiff Admiral Nelsons erzählt eindrucksvoll von den glorreichen Zeiten englischer Seeherrschaft. Vorbei an Bournemouth führt der Weg in das Herzogtum Cornwall. Am Abend erreichen wir das kleine Hafenstädtchen Falmouth, unseren Standort für die kommenden drei Nächte.  440 km

3. Tag: Herrensitze und Gartenbau
Am Vormittag besuchen wir den in einer herrlichen Gartenlandschaft gelegenen Landsitz Lanhydrock. Die im 17. Jh. erbaute Anlage mit ihren großartig ausgestatteten Räumen und der umfangreichen Bibliothek vermittelt einen lebendigen Eindruck vom Lebensstil der viktorianischen Zeit. Bei unserem Bummel durch den prächtigen Landschaftspark bewundern wir den einzigartigen Staudengarten und entdecken jahrhundertealte seltene Bäume. Nachmittags besuchen wir das Hafenstädtchen Polperro, das uns mit seinen verwinkelten Gassen, malerischen Fischerbooten und urigen Pubs verzaubert.  160 km

4. Tag: Die Felsenküste Cornwalls
Bei einer Landschaftsfahrt erkunden wir die eindrucksvolle Südwestküste. Erstes Ziel ist die Klosterburg St. Michael’s Mount, die malerisch auf einer kleinen Insel vor der Küste liegt. Anschließend fahren wir weiter nach Land’s End und genießen vom westlichsten Punkt Englands den Ausblick auf die scheinbar unendliche Weite des atlantiks. Am Nachmittag spazieren wir durch St. Ives und besichtigen das Barbara Hepworth Museum. 140 km

5. Tag: An die „Englische Riviera“
Wir verlassen Falmouth und fahren entlang der Nordküste Cornwalls nach Tintagel, dem sagenumwobenen Sitz von König Artus. Anschließend führt eine abwechslungsreiche Landschaftsfahrt durch die urwüchsigen Hochmoore im Nationalpark Dartmoor. Mit dem traditionsreichen Ferienort Torquay erreichen wir unseren Standort für die kommenden drei Übernachtungen. Der Golfstrom verleiht der Küste und ihrer Flora einen mediterran anmutenden Charakter.  190 km

6. Tag: Exeter, die Hauptstadt Devons
Bei einem halbtägigen Ausflug erkunden wir das historische Zentrum von Exeter. Die hochgotische Kathedrale St. Peter mit ihrer skulpturengeschmückten Westfassade gehört zu den eindrucksvollsten Schöpfungen mittelalterlicher Baukunst in Südengland. Am Nachmittag führt ein Rundgang durch Torquay, die Geburtsstadt Agatha Christies. 70 km

7. Tag: Am River Dart
Ausgehend von Buckfastleigh fahren wir am Vormittag mit der historischen Dampfeisenbahn der South Devon Railway nach Totnes. Der River Dart wurde schon von Queen Victoria als „der englische Rhein“ gepriesen. Die anschließende einstündige Schifffahrt führt in die alte Hafenstadt Dartmouth, deren lange Promenade uns zum Flanieren einlädt. Wir genießen das nostalgische Flair und erkunden bei einem Spaziergang die malerischen Gassen der Altstadt.  75 km

8. Tag: Das römische Erbe Englands
Vorbei an der Ruine von Glastonbury Tor erreichen wir mit Wells die kleinste Stadt Englands. Wir sehen die frühgotische Kathedrale mit ihrem reichen Figurenschmuck. Anschließend fahren wir weiter nach Bath. Schon die Römer nutzten die heißen Mineralquellen und hinterließen mit ihren Badeanlagen eines der schönsten antiken Denkmäler in England. In der Abteikirche bewundern wir das Fächergewölbe. Abends erreichen wir unser Hotel in der Grafschaft Kent zur letzten Übernachtung.  455 km

9. Tag: Heimreise
Überfahrt von Dover nach Calais und Rückfahrt durch Belgien.  570 km

Rosamunde Pilcher


Seit mittlerweile 20 Jahren sind die gefühlvollen Geschichten aus Cornwall nach Ideen der britischen Schriftstellerin Rosamunde Pilcher fester Bestandteil des sonntäglichen deutschen Fernsehprogramms und Garant für hohe Einschaltquoten. Steile Klippen über dem unheilschwanger schäumenden Atlantik und rosenberankte Herrenhäuser in weitläufigen Parklandschaften bieten die perfekte Kulisse für die unweigerlich auf ein gutes Ende zusteuernden Geschichten um Liebe, Schicksalsschläge und dunkle Familiengeheimnisse.

Bereits als junges Mädchen verfasste Rosamunde Pilcher ihre ersten Erzählungen, aber erst in den 80er Jahren erlebte die Autorin mit dem Familienroman „Die Muschelsucher“ den großen internationalen Durchbruch. Seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Schriftstellerinnen der Gegenwart. 2002 wurde ihr der Titel „Officer of the British Empire“ verliehen. Im selben Jahr erhielt sie zudem den „British Tourism Award“, denn Dank ihrer anschaulichen Landschaftsbeschreibungen lassen sich immer mehr Urlauber für das Reiseziel Cornwall begeistern.

Leistungen


  • Fahrt im modernen Nichtraucher-Reisebus
  • ROTALA Studien-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen wie beschrieben
  • Schifffahrt und Fahrt mit der Dampfeisenbahn
  • Über Eintrittsgelder informiert der Link auf diser Seite
  • Unterbringung in gepflegten Mittelklassehotels, in Falmouth und Torquay wie beschrieben oder gleichwertig
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Zimmer mit Bad und/oder Dusche, WC
  • Halbpension mit reichhaltigem „Full English Breakfast” und Abendessen
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur

    Ihre Standorthotels:
    Das ***Landhaushotel Penmorvah Manor liegt südwestlich des Hafenstädtchens Falmouth. Das im viktorianischen Stil eingerichtete Haus ist von einem gepflegten
    Garten umgeben und bietet elegante Aufenthaltsräume, Restaurant und Bar. Geschmackvoll ausgestattete Zimmer mit Bad und/oder Dusche, WC, Föhn, Telefon und TV.

    Inmitten eines herrlichen Landschaftsparks befindet sich das traditionsreiche ****Palace Hotel Torquay. Der Hafen und das Stadtzentrum sind etwa 2 km entfernt. Das typisch englisch eingerichtete Haus verfügt über großzügige Aufenthaltsräume, Restaurant, Bar und zwei Schwimmbäder. Die stilvoll gestalteten Zimmer bieten Bad und/oder Dusche, WC, Föhn, Telefon und TV.

  • Info zu Eintrittsgeldern
  • Anreisemöglichkeiten zu den Zustiegsorten
  • Reisepreise pro Person

    Abreise:24.06.201729.08.2017 
    Ab allen Zustiegsorten1458,- €1458,- € 
    Einzelzimmer238,- €238,- € 


    Schnellfinder

    Reiseziel

    Reiseart

    Reisezeitraum

    Stichwort: