Emilia-Romagna

Die Highlights:

  • Gepflegtes Strandhotel im Seebad Milano Marittima

  • San Marino und die Herzogstadt Urbino

  • Die Kulturzentren Bologna, Ravenna und Ferrara


Reisetermine:
12. September bis 19. September 2017

Emilia-Romagna

Kulturschätze zwischen Apennin und Adria

Die liebevoll restaurierten Renaissancestädte Urbino und Ferrara, das mittelalterliche San Marino, die einladende Atmosphäre der traditionsreichen Universitätsstadt Bologna und das byzantinische Erbe der goldglänzenden Mosaiken von Ravenna sind die Höhepunkte unserer Studienreise zu den Kulturschätzen zwischen Apennin und Adriaküste.

Emilia-Romagna1. Tag: Flug nach Bologna
Nach der Ankunft Begrüßung durch die Reiseleitung und Fahrt zu Ihrem Standorthotel in Milano Marittima. Bei einem Informationsgespräch erhalten Sie vielfältige Tipps zur Gestaltung Ihres Aufenthaltes.  110 km

2. Tag: Glanzvolles Ravenna
Den heutigen Tag widmen wir dem Besuch der Stadt Ravenna, die ihre bedeutendste Epoche in der Spätantike und im frühen Mittelalter erlebte. Beim Rundgang durch das Zentrum entdecken wir mit der Basilika San Vitale, dem Baptisterium und dem Mausoleum der Galla Placidia glanzvolle Spuren weströmischer Kaiserherrschaft. Ein architektonischer Schatz ist auch die frühchristliche Basilika Sant’ Apollinare Nuovo. Anschließend Freizeit. Zum Abschluss des Tages sehen wir das Grabmal des Gotenkönigs Theoderich und besuchen die Basilika Sant’ Apollinare in Classe mit ihren wertvollen Mosaiken aus dem 6. Jh.  60 km

3. Tag: Urbino und San Marino
Am Vormittag erkunden wir die Herzogstadt Urbino, die ihre Blüte dem Wirken des kunstsinnigen Herzogs Federico da Montefeltro verdankt. Im Herzogspalast aus dem 15. Jh. besichtigen wir eine beeindruckende Gemäldesammlung mit herausragenden Werken der Renaissancemalerei. Anschließend besuchen wir das Geburtshaus des Malers Raffael, des berühmtesten Sohnes der Stadt. Nachmittags fahren wir in die Republik San Marino, die zu den kleinsten und ältesten Staaten der Welt gehört. Ein Spaziergang durch die schmalen Gassen des mittelalterlichen Zentrums führt uns zum Regierungspalast und weiter zur Basilika San Marino. Besonders beeindruckend ist der herrliche Ausblick auf den Apennin und über die Küstenebene.  200 km

4. Tag: Kulturzentrum Bologna
Bei einem Ausflug entdecken wir die Hauptstadt der Emilia-Romagna. Durch die im 11. Jh. gegründete Universität entwickelte sich die Stadt zu einem der geistigen Zentren Europas. Bei einem Rundgang sehen wir das Rathaus, die Basilika di San Petronio, den aus vier Kirchen bestehenden Baukomplex San Stefano und die „schiefen Türme“ an der Piazza di Porta Ravegnana. In der Dominikanerkirche befindet sich das kunstvoll gestaltete Grab des Ordensgründers Dominikus. Nachmittags Freizeit. Bummeln Sie durch die Altstadt oder besuchen Sie den Palazzo dell’ Archiginnasio und seinen historischen Vorlesungssaal.  190 km

5. Tag: Freizeit in Milano Marittima
Gönnen Sie sich einen Tag der Erholung und genießen Sie das Flair des Ferienortes bei einem Strandspaziergang. Alternativ bietet sich die Gelegenheit zu einem weiteren individuellen Besuch von Ravenna. Schließen Sie sich Ihrer Reiseleitung an, die Ihnen gerne zeigt, wie Sie die nahegelegene Stadt schnell und bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

6. Tag: Die Renaissancestadt Ferrara
Den Vormittag widmen wir dem Besuch von Ferrara. Unser Rundgang führt vorbei an prachtvollen Palästen in die Altstadt mit dem mittelalterlichen Dom, dem Wasserschloss der Este und dem Palazzo dei Diamanti. Nachmittags besuchen wir die Benediktinerabtei Pomposa. Das mittelalterliche Kloster beeindruckt durch seine harmonischen Proportionen. Anschließend erkunden wir die auf dreizehn Inseln gebaute Stadt Comacchio im ehemaligen Mündungsdelta des Po.  220 km

7. Tag: Entlang der Adria-Küste
Im alten Hafenkanal des Ferienortes Cesenatico sehen wir am Vormittag eine interessante Ausstellung historischer Boote. Anschließend fahren wir weiter in das bekannte Seebad Rimini. Das römische Erbe der Stadt bewahren die Tiberiusbrücke und der Augustusbogen. Mit der prachtvollen Fassade des Tempio Malatestiano bewundern wir ein Meisterwerk der Renaissance. Am Nachmittag erkunden wir bei einem Spaziergang das historische Zentrum von Forlì mit der mittelalterlichen Abteikirche San Mercuriale und dem von Renaissancepalästen gesäumten Corso Garibaldi. Zum Ausklang unserer Reise besuchen wir das Bergdorf Bertinoro und genießen vom „Balkon der Romagna“ noch einmal einen herrlichen Panoramablick.  130 km

8. Tag: Heimreise
Fahrt zum Flughafen Bologna und Rückflug.

Im Moment gibt es leider keine Impressionen!

Leistungen


  • Flug mit Air Berlin, Eurowings, Lufthansa oder einer anderen namhaften Fluggesellschaft
  • ROTALA Studien-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen wie beschrieben
  • Über Eintrittsgelder informiert der Link auf dieser Seite
  • ROTALA Audio-System mit Kopfhörern
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Halbpension mit reichhaltigen Buffets zum Frühstück und Abendessen
  • Im Restaurant frisch zubereitete Gerichte beim Abendessen
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur

    Ihr ****Standorthotel:
    Das Hotel Le Palme befindet sich direkt am Strand von Milano Marittima. Ins Zentrum des beliebten Ferienortes führt ein kurzer Spaziergang. Das elegante Haus liegt in einem weitläufigen, gepflegten Garten mit Schwimmbad und bietet geschmackvoll eingerichtete Aufenthaltsräume, Bar und Restaurant. Modernes Wellness-Center mit Hallenbad und Sauna gegen Gebühr. Die Zimmer verfügen über Bad und/oder Dusche, WC, Föhn, Klimaanlage, Mietsafe, Minibar, Telefon, Sat-TV und WLAN-Internetzugang.

  • Info zu Eintrittsgeldern
  • Reisepreise pro Person

    Abreise:12.09.2017 
    Düsseldorf1419,- € 
    Frankfurt1575,- € 
    München1485,- € 
    Hamburg1575,- € 
    Berlin1575,- € 
    Einzelzimmer125,- € 


    Weitere Abflughäfen auf Anfrage.

    Schnellfinder

    Reiseziel

    Reiseart

    Reisezeitraum

    Stichwort: