Lombardei

Die Highlights:

  • Gepflegtes Standorthotel in historischem Ambiente

  • Die Schönheiten der norditalienischen Seen

  • Renaissancebaukunst in Perfektion

  • Die Kulturmetropolen der Lombardei


Reisetermine:
26. September bis 3. Oktober 2017

Lombardei

Impressionen im Norden Italiens

An den Ufern des Gardasees begann schon für Goethe der Süden, hier öffnet sich die raue Gebirgswelt der Alpen und macht Platz für eine reiche Kulturregion voller Geschichte und Tradition. Stationen unserer KulturReise sind die Langobardenstadt Brescia und die Kulturmetropole Verona. Wir bewundern die Renaissanceschätze Bergamos, folgen den Spuren Giuseppe Verdis durch Cremona und genießen die Landschaftsschönheiten des Gardasees und des Iseo-Sees.

Lombardei1. Tag: Flug nach Mailand
Nach der Ankunft auf dem Flughafen Linate Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Standorthotel in Brescia. Je nach Ankunftszeit bietet sich am Nachmittag die Gelegenheit zu einem ersten Spaziergang. Bei einem Informationsgespräch stimmen Sie sich am Abend auf Ihre Reise ein.  85 km

2. Tag: Die Langobardenstadt Brescia
Zum Auftakt unserer Stadtbesichtigung bietet sich von der mächtigen Festungsanlage auf dem Cidneo-Hügel ein weiter Blick auf die Dächer der Altstadt. Bei unserem Spaziergang durch das historische Zentrum bewundern wir mit dem alten Dom einen seltenen Rundbau aus dem 6. Jh. Sehenswert sind auch der neue Dom, die Biblioteca Queriniana und die elegante Piazza della Loggia. Anschließend Freizeit für individuelle Entdeckungen. Nachmittags besuchen wir das eindrucksvolle Museum Santa Giulia. Der mittelalterliche Klosterkomplex bewahrt das Erbe der Langobarden und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

3. Tag: Der südliche Gardasee
Erstes Ziel unseres Ausflugs ist Bardolino am Ostufer des Gardasees, wo ein Spaziergang über die lange Seepromenade und durch die Gassen des historischen Zentrums führt. Anschließend erkunden wir das mittelalterliche Festungsstädtchen Lazise mit seiner zinnenbekrönten Stadtmauer und der mächtigen Burg. Am Nachmittag fahren wir mit dem Schiff nach Sirmione. Der Ort liegt in exponierter Lage auf einer weit in den See ragenden Halbinsel und wird von einer Skaliger-Burg geschützt.  100 km

4. Tag: Die Städte der Gonzaga
Im Mündungsgebiet des Mincio liegt Mantua, die Stadt des Adelsgeschlechtes der Gonzaga. Während ihrer Herrschaft wurde Mantua zu einem Zentrum der Renaissance. An der Piazza Sordello befindet sich mit dem Herzogspalast, dem Dom San Pietro und den Patrizierpalästen das einstige Zentrum der Stadt. Am Nachmittag besuchen wir die von den Gonzaga im 16. Jh. gegründete Stadt Sabbioneta, die alle architektonischen und gesellschaftlichen Vorstellungen der Renaissance idealtypisch widerspiegelt.  170 km

5. Tag: Auf den Spuren Verdis
In Cremona, der berühmten Geigenbauerstadt, entdecken wir rund um die Piazza del Comune eindrucksvolle Architekturbeispiele unterschiedlicher Epochen. Neben dem Dom mit seinem Campanile und dem Baptisterium beeindrucken die Loggia dei Militi und die Fresken der Brüder Campi. Anschließend fahren wir weiter in die Heimat Giuseppe Verdis. Erstes Ziel ist das kleine Dorf Roncole, wo wir das Geburtshaus des Komponisten besichtigen. Sehenswert sind auch das Teatro Verdi und das kleine Verdi-Museum in der Casa Barezzi in Busseto.  180 km

6. Tag: Bergamo und der Iseosee
Am Vormittag besuchen wir Bergamo. Bei einem Rundgang durch die historische Oberstadt entdecken wir die Architekturschätze an der Piazza Vecchia und der Piazza del Duomo. Mit der Colleoni-Kapelle bestaunen wir die Formenvielfalt der Renaissancearchitektur. Anschließend fahren wir an den reizvoll gelegenen Iseosee. Wir genießen die heitere Atmosphäre in Iseo und fahren mit dem Schiff auf die Monte Isola, wo ein Spaziergang durch das malerische Peschiera Maraglio führt.  145 km

7. Tag: Verona, die Stadt von Romeo und Julia
Den heutigen Tag widmen wir dem Besuch der lebhaften Stadt Verona. Ausgehend vom antiken Amphitheater führt ein Stadtrundgang zur Piazza delle Erbe und zur Piazza dei Signori mit den Gräbern der Skaliger. Das Haus der Julia erinnert an das berühmte Drama Shakespeares. Zu den sehenswerten Sakralbauten der Stadt gehören der Dom und die Kirche Sant’Anastasia. Anschließend Freizeit für individuelle Entdeckungen. Am Nachmittag besuchen wir die ehemalige Abteikirche San Zeno, die zu den Meisterwerken romanischer Baukunst zählt.  130 km

8. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen Mailand-Linate und Rückflug.

Im Moment gibt es leider keine Impressionen!

Leistungen


  • Flug mit Air Berlin, Lufthansa oder einer anderen namhaften Fluggesellschaft
  • ROTALA Studien-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen wie beschrieben
  • Schifffahrten auf dem Gardasee und dem Iseosee
  • Über Eintrittspreise informiert der Link auf dieser Seite
  • ROTALA Audio-System mit Kopfhörern
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet und Abendessen
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur

    Ihr Standorthotel:
    Sie wohnen im Centro Pastorale Paolo VI, einem christlichen Bildungszentrum im Herzen der Altstadt von Brescia. Das beliebte Gästehaus befindet sich in zwei historischen Stadtpalästen aus dem 15. Jh. und besitzt alle Einrichtungen eines komfortablen Hotels. Eine Oase der Ruhe ist der gepflegte Park mit seinem alten Baumbestand. Alle Sehenswürdigkeiten Brescias sind bequem zu Fuß zu erreichen. Geschmackvoll eingerichtete Aufenthaltsräume, Restaurants und Bar. Die stilvollen Zimmer bieten Bad und/oder Dusche/WC, Föhn, Klimaanlage, Sat-TV und Telefon.

  • Info zu Eintrittsgeldern
  • Reisepreise pro Person

    Abreise:26.09.2017 
    Düsseldorf1188,- € 
    Frankfurt1338,- € 
    Stuttgart1388,- € 
    München1338,- € 
    Berlin1338,- € 
    Hamburg1388,- € 
    Einzelzimmer149,- € 


    Weitere Abflughäfen auf Anfrage.

    Schnellfinder

    Reiseziel

    Reiseart

    Reisezeitraum

    Stichwort: