Venetien

Die Highlights:

  • Das Erbe mittelalterlicher Stadtrepubliken

  • Palladios Meisterwerke der Architektur

  • Schifffahrt durch die Lagune nach Venedig

  • Der Glanz habsburgischer Herrschaft


Reisetermine:
19. September bis 26. September 2017

Venetien

Das „Goldene Hinterland“ der Lagunenstadt

In mehr als eintausend Jahren entwickelten sich Venedig und die historischen Städte im Norden Italiens zu einer einmaligen Kulturregion. Die Universitätsstadt Padua, das habsburgische Triest und das beschauliche Vicenza und sind Stationen einer Studienreise durch die europäische Architektur- und Kunstgeschichte. Wir entdecken die klar gegliederte Renaissance-Architektur Andrea Palladios und bewundern Meisterwerke von Giotto und Paolo Veronese.

Venetien1. Tag: Flug nach Venedig
Nach der Ankunft Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Fahrt zu Ihrem Hotel in Grado am Golf von Triest, dem ersten Standort Ihrer Reise.  130 km

2. Tag: Im Herzen des Friaul
Am Vormittag führt ein Rundgang durch Udine. Wir bummeln über die von Arkadengängen gesäumte Piazza della Libertà, besuchen den Dom und bewundern die Fresken Tiepolos in der Galerie des Erzbischöflichen Palastes. Anschließend fahren wir nach Cividale del Friuli, wo wir den Langobardentempel aus dem 8. Jh. besichtigen. Weitere frühmittelalterliche Kunstschätze beherbergt das dem Dom angeschlossene Museum für christliche Kunst. Auf dem Rückweg nach Grado genießen wir eine Weinverkostung auf einem der typischen Weingüter des Friaul.  160 km

3. Tag: Der Golf von Triest
Erstes Ziel unseres Ausflugs ist Aquileia. Von der einstigen Bedeutung der antiken Hafen- und Handelsstadt zeugen eindrucksvolle Ausgrabungen und eine romanische Basilika aus der Zeit Kaiser Konstantins mit den bedeutendsten frühchristlichen Fußbodenmosaiken Italiens. Bei einem Stadtrundgang durch Triest erleben wir am Nachmittag den Glanz habsburgischer Herrschaft an der Adria. Wir sehen die Kathedrale San Giusto, das Rathaus und weitere klassizistische Prachtbauten. Auf dem Rückweg halten wir am Schloss Miramare und genießen den Blick auf die Triestiner Riviera.  110 km

4. Tag: Auf den Spuren Palladios
Wir verlassen Grado und fahren zur Villa Barbaro in Maser. Das von Palladio entworfene Landhaus besitzt wertvolle Fresken von Paolo Veronese und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nach der Besichtigung führt unsere Reise weiter in die Renaissancestadt Vicenza, die einige ihrer berühmtesten Bauwerke dem genialen Architekten Andrea Palladio verdankt. Bei einem Spaziergang durch das historische Zentrum bewundern wir die strahlende Fassade des Rathauses und besuchen das Teatro Olimpico. Am Abend erreichen wir den beliebten Ferienort Sottomarina di Chioggia, unseren Standort für die verbleibenden Tage.  290 km

5. Tag: Die Lagunenstadt Venedig
Mit dem Schiff fahren wir von Chioggia durch die Lagune in das Zentrum Venedigs. Am Markusplatz mit der Markusbasilika und dem Dogenpalast pulsiert noch heute das Herz der Stadt. Ein Spaziergang führt zur gotischen Dominikanerkirche San Zanipolo, wo wir die kunstvoll gestalteten Grabmäler berühmter Dogen bestaunen. Ein Juwel der Renaissance ist die vollständig mit Marmor ausgekleidete Kirche Santa Maria dei Miracoli. Durch schmale Gassen spazieren wir weiter zur Rialtobrücke. Anschließend Freizeit für individuelle Entdeckungen oder zu einer Bootsfahrt über den Canal Grande, vorbei an den Fassaden berühmter Paläste. Am späten Nachmittag Rückfahrt mit dem Schiff nach Chioggia.

6. Tag: Padua und die Brenta-Villen
Am Vormittag erkunden wir das historische Zentrum der alten Universitätsstadt Padua. Wir besuchen die Basilika des heiligen Antonius und spazieren zur Piazza delle Erbe mit dem imposanten Stadtpalast. Höhepunkt ist die Besichtigung der bedeutenden Fresken Giottos in der Scrovegni-Kapelle. Nach diesem Kunstgenuss sollten Sie sich einen Cappuccino in einem der schönen Cafés gönnen. Nachmittags führt eine Landschaftsfahrt entlang des Brenta-Kanals, vorbei an repräsentativen Villen und Landhäusern, die sich reiche Venezianer auf dem Festland errichten ließen.  130 km

7. Tag: Die Euganeischen Hügel und Chioggia
Herrschaftliche Landsitze und prächtige Gärten bezeugen noch heute die Vorliebe des venezianischen Adels für die Euganeischen Hügel. Ein beliebter Ort der Sommerfrische war auch die Villa Barbarigo. Wir besuchen ihren Landschaftspark, ein herausragendes Beispiel eines barocken Symbolgartens. Anschließend spazieren wir durch die beschaulichen Gassen des typischen Dorfes Arquá Petrarca. Am Nachmittag erkunden wir das historische Zentrum der lebendigen Hafenstadt Chioggia, die wegen ihrer zahlreichen Kanäle und Brücken „kleine Schwester Venedigs“ genannt wird.  130 km

8. Tag: Heimreise
Fahrt zum Flughafen Venedig und Rückflug.  60 km

Copyright:
Diese Bilder stammen von unserem Mitarbeiter Christoph Trentzsch. Anderweitige Verwendung und Weiterverbreitung ist nicht gestattet.

Die Gondeln von Venedig


Im 16. Jh. muss sich dem Besucher Venedigs ein außerordentlich farbenprächtiges Bild geboten haben, denn damals tummelten sich tausende üppig dekorierter Gondeln, kunstvoll bemalt und mit kostbaren Brokatstoffen ausgekleidet, auf den Kanälen der Lagunenstadt. Die Gondeln galten als wichtiges Statussymbol der reichen Venezianer. Das bunte Treiben beendete ein Doge 1562 per Gesetz, um die überbordende Prunksucht seiner Mitbürger einzudämmen. Seitdem existieren nur noch die eleganten schwarzen Exemplare, die das Erscheinungsbild Venedigs bis heute prägen.

In unseren Tagen werden noch ca. 500 Gondeln durch die schmalen Wassergassen Venedigs gelenkt. Auf dem gebogenen, leicht asymmetrisch geformten Schiffskörper steht hinten links der Gondoliere und bewegt das Ruder. Am Bug sorgt ein Metallbeschlag für das nötige Gegengewicht. Seine typische Form erinnert an eine Dogenmütze, die sechs vorderen Zacken symbolisieren die sechs Stadtteile Venedigs, während der siebente Sporn für die Insel Giudecca steht. Fast 500 Stunden benötigt ein spezialisierter Schiffbauer, um aus neun unterschiedlichen Hölzern eine Gondel zu formen. Als eine apulische Werft kürzlich vorschlug, die traditionellen Gondeln durch solche aus Kunststoff zu ersetzen, war die Empörung groß, wurde das Angebot doch als Angriff auf die Seele Venedigs verstanden.

Auch ein anderes Faktum sorgt für Verunsicherung: in letzter Zeit fordern zunehmend Frauen Einlass in die exklusive Gilde der Gondolieri, bisher eine reine Männerbastion. Zumindest eine Gondoliera hat die Hürde der schwierigen Aufnahmeprüfung schon genommen und darf nach anderthalbjähriger Ausbildung seit August 2010 ganz offiziell Gondeln durch Venedig lenken. Bereits jetzt stiehlt sie ihren männlichen Kollegen auf den Kanälen die Show – wenn das kein Grund zur Besorgnis ist.

Leistungen


  • Flug mit Air Berlin, Lufthansa oder einer anderen namhaften Fluggesellschaft
  • ROTALA Studien-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen wie beschrieben
  • Schifffahrt von Chioggia nach Venedig und zurück
  • Weinverkostung auf einem Landgut im Friaul
  • Über Eintrittsgelder informiert der Hinweis auf dieser Seite
  • ROTALA Audio-System mit Kopfhörern
  • Unterbringung wie beschrieben oder gleichwertig
  • Klimatisierte Zimmer mit Bad und/oder Dusche, WC Föhn, Telefon, Sat-TV, Minibar, Safe und WLAN-Internetzugang
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet und Abendessen
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur

    Ihre ****Standorthotels:
    Das Hotel Hannover liegt in der Altstadt des Kur- und Ferienortes Grado, direkt am malerischen Fischerhafen. Das gepflegte und beliebte Haus bietet stilvoll ausgestattete Aufenthaltsräume mit Salons, Bar und Restaurant.

    Zweiter Standort unserer Reise ist das Best Western Hotel Bristol in dem Ferienort Sottomarina di Chioggia, nur wenige Schritte vom gepflegten Strand entfernt. Das historische Zentrum von Chioggia erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang. Das elegante Haus verfügt über gemütliche Aufenthaltsräume mit Restaurant und Bar.

  • Info zu Eintrittsgeldern
  • Reisepreise pro Person

    Abreise:19.09.2017 
    Düsseldorf1338,- € 
    Frankfurt1469,- € 
    München1449,- € 
    Stuttgart1428,- € 
    Hamburg1469,- € 
    Berlin1428,- € 
    Einzelzimmer179,- € 


    Weitere Abflughäfen auf Anfrage.

    Unser Tipp:
    Rail & Fly zum Flughafen Düsseldorf: € 70,00

    Schnellfinder

    Reiseziel

    Reiseart

    Reisezeitraum

    Stichwort: