Zypern

Die Highlights:

  • Ausflüge in den türkisch geprägten Nordteil der Insel

  • Das wildromantische Troodosgebirge

  • Antike Schätze und byzantinische Klöster und Kirchen

  • Ausgesuchte Standorte in Larnaka und Paphos


Reisetermine:
30. Oktober bis 8. November 2017
4. April bis 13. April 2018

Zypern

Insel der Aphrodite

Die malerische Küste der Aphrodite und die wildromantische Landschaft des Troodos-Gebirges, historische Städte und einsame Bergklöster, antike Zeugnisse in Salamis und Paphos und freskengeschmückte Scheunendachkirchen bei Galata: Entdecken Sie auf dieser Studienreise nach Zypern das vielfältige kulturelle Erbe der Insel im östlichen Mittelmeer. Die Kreuzritterburg des mächtigen Johanniterordens von Kólossi, die Moschee Lala Mustafa Pascha in Famagusta und die heute geteilte Stadt Nikosia erzählen die Geschichte einer Insel, die zum Schmelztigel der Kulturen wurde.

Zypern1. Tag: Flug nach Larnaka
Nach der Ankunft Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel in der Bucht von Larnaka, Ihrem Standort für drei Übernachtungen.

2. Tag: Larnaka, die Stadt der Palmen
Am Vormittag erkunden wir die Hafenstadt Larnaka, erbaut auf den Ruinen des antiken Kition. Bei einem Spaziergang entlang der von Palmen gesäumten Uferpromenade und durch die Altstadt sehen wir das Türkische Fort und besuchen die St. Lazarus-Kirche. Südlich der Stadt liegt in einem Palmen- und Zypressenhain die Halan Sultan Tekke Moschee. Anschließend bestaunen wir in der Angeloktikos-Kirche in Kiti das bedeutendste christliche Mosaik der Insel. Nachmittags Freizeit.  25 km

3. Tag: Nordzypern, die erwachte Schönheit
Erstes Ziel unseres Ausflugs ist Salamis, wo wir die weitläufigen Ausgrabungen der größten antiken Stadt Zyperns entdecken. Anschließend besichtigen wir die Ruinen des Klosters des hl. Barnabas. In der Hafenstadt Famagusta, die noch heute von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer umgeben ist, besuchen wir mit der Moschee Lala Mustafa Pascha die frühere Königskathedrale. Durch die Mesaoria-Ebene fahren wir weiter nach Kyrenia. Bei einem Bummel durch die von den Türken Girne genannte Stadt sehen wir einen der schönsten Häfen im Mittelmeerraum, der von einer mächtigen Zitadelle beherrscht wird.  180 km

4. Tag: Die geteilte Hauptstadt
Bei einem Stadtrundgang durch Nikosia bewundern wir die Schätze im archäologischen Nationalmuseum und besuchen die orthodoxe Johannes-Kathedrale. Anschließend erkunden wir mit Lefkora den türkischen Teil der geteilten Hauptstadt. Wir spazieren durch den alten Stadtkern, sehen eine Karawanserei und besichtigen die Selimiye-Moschee, die einstige Sophien-Kathedrale. Am Abend erreichen wir Paphos, Europas Kulturhauptstadt 2017, unseren Standort für die verbleibenden Tage.  190 km

5. Tag: Freizeit in Paphos
Genießen Sie einen Tag der Erholung im mediterranen Klima. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen vielfältige Tipps zur Freizeitgestaltung.

6. Tag: Im Troodos-Gebirge
In der Abgeschiedenheit der bizarren Bergwelt Zyperns befinden sich sehenswerte Kirchen und Klöster, die von der UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen wurden. Nach einem Bummel durch das schmucke Weindorf Omodos bewundern wir die freskengeschmückten Scheunendachkirchen bei Galata. Wir genießen die Fahrt durch die Bergdörfer und besuchen zum Abschluss des Tages in Kakopetria mit der St. Nikolaus-Kirche ein Juwel byzantinischer Baukunst.  200 km

7. Tag: Die Spuren der Antike
Am Vormittag entdecken wir das historische Erbe von Paphos. Wir sehen die Kirche Agia Paraskevi in Gieroskypos, besichtigen die hellenistischen Königsgräber und besuchen den archäologischen Park mit seinen römischen Villen. Herrliche Mosaiken berichten detailreich aus der antiken Mythologie. Sehenswert sind auch die Paulus-Säule und die Basilika. Anschließend Freizeit für individuelle Unternehmungen.  20 km

8. Tag: Im Süden der Insel
Vorbei an Limassol fahren wir durch Zitrusplantagen zur Johanniterburg von Kolossi. Der Aufstieg des mächtigen Johanniterordens war eng verbunden mit der Geschichte der Kreuzzüge. Das antike und frühchristliche Erbe Zyperns entdecken wir in Curium, wo wir wertvolle Mosaiken sehen und die Überreste einer Basilika bewundern. Auf der Rückfahrt durch Mandel- und Olivenhaine halten wir am legendären Aphroditefelsen.  120 km

9. Tag: Die Südwestküste
Nach einem Bummel über den Markt und durch den farbenfrohen Bazar von Ktima, der Oberstadt von Paphos, besuchen wir das Höhlenkloster Agios Neophytos und bewundern die Wandmalereien aus dem 12. Jh. Anschließend fahren wir zu den Bädern der Aphrodite nach Akamas und unternehmen eine kleine Wanderung oberhalb der traumhaften Küste der naturgeschützten Halbinsel. Am Abend werden wir in einer traditionellen Taverne zu einem Abschiedsabendessen mit Mezé-Spezialitäten erwartet.  100 km

10. Tag: Heimreise
Transfer zum Flughafen und Rückflug.  140 km

Reisebericht 2012


Frau H. Moser aus Bonn schrieb uns nach Beendigung Ihrer ROTALA-Studienreise nach Zypern vom 13. bis 22. März 2012:


Sehr geehrter Herr Felten,

ich möchte zu meiner Rotala-Zypernreise nicht nur den Fragebogen ausfüllen, sondern es ist mir ein Bedürfnis, mich zur Reiseleitung von Dr. Meike Droste zu äußern.

Es ist schon ein wahrer Glücksfall auf so eine Reiseleiterin zu treffen. Ihr Geschick, eine Reisegruppe zu leiten sucht schon seines gleichen. Die Mischung aus Kompetenz und Eingehen auf die Bedürfnisse der Mitreisenden, verbunden mit Charme und Informationen zu allen Lebensbereichen der Menschen in Zypern, ihre kunsthistorischen, archäologischen und botanischen Kenntnisse, das Glück, dass sie die Sprache spricht und die Autorität sich dort im Land durchzusetzen zum Wohle ihrer Reisegruppe ist einfach nur fantastisch. Ihre Tipps, wenn sich die Gruppe trennte waren in jeder Hinsicht wertvoll.

Ich selbst unterrichte StudentInnen an der med. Fakultät Bonn und weiß, wie schwer es ist, es möglichst allen recht zu machen. Frau Dr. Droste ist dies super gelungen!! Herzlichen Glückwunsch zu so einer Persönlichkeit.

Mit besten Grüßen
H. Moser

Die Scheunendachkirchen


Im Süd-Westen Zyperns schlägt das „grüne Herz“ der Insel – hier erhebt sich das mächtige Tróodos-Gebirge mit seinen duftenden Kiefern- und Zedern-Wäldern und seiner weitgehend unberührten Natur. In der Abgeschiedenheit des Gebirges hat sich ein ganz besonderer kunsthistorischer Schatz bewahrt.

Auf den ersten Blick sind es schmucklose Gebäude mit tiefen, teils bis zum Boden reichenden und mit Holzschindeln gedeckten Satteldächern. Bis heute sind sich die Forscher uneins über die Herkunft dieser typischen steilen Dachform. Es wird jedoch vermutet, dass sie dem Schutz vor der extremen Witterung des Tróodos-Gebirges diente.

So unspektakulär diese scheunenartigen Gebäude von außen wirken, umso überwältigender präsentiert sich ihr Inneres. Die zyprisch-orthodoxen Kirchen beherbergen brilliante, prächtig-leuchtende Fresken aus dem 11. bis 17. Jahrhundert, und vermitteln damit einen umfassenden Überblick über die byzantinische Malkunst Zyperns. Noch existieren mehr als 25 dieser Scheunendachkirchen im Tróodos-Gebiet, 10 von ihnen wurden von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Leistungen


  • Flug mit Austrian Airlines, Lufthansa, Air Berlin oder einer anderen namhaften Fluggesellschaft
  • ROTALA Studien-Reiseleitung
  • Ausflüge und Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern wie beschrieben
  • Doppel- und gegen Zuschlag Einzelzimmer
  • Zimmer mit Meerblick gegen Zuschlag
  • Zimmer mit Bad und/oder Dusche, WC, Föhn, Sat-TV, Radio, Telefon, Mietsafe, Klimaanlage/Heizung und Balkon
  • Halbpension mit Frühstücksbuffet und Menüwahl oder reichhaltigen Buffets zum Abendessen
  • Im Rahmen der Halbpension Mezé-Abendessen in einer Taverne
  • Ausführliche Reiseunterlagen mit Reiseliteratur

    Ihre ****Standorthotels:
    Das Hotel Lordos Beach liegt direkt am Sandstrand in der Bucht von Larnaka. In das etwa 8 km entfernte Stadtzentrum verkehren regelmäßig Linienbusse. Zu den Einrichtungen des Hauses gehören verschiedene Restaurants, Bars und Hallenbad. Großzügige Sonnenterrassen und Liegewiesen mit Schwimmbädern.

    In Paphos wohnen Sie im beliebten und komfortablen Hotel Athena Beach, das umgeben von einer gepflegten und weitläufigen Gartenanlage direkt am Strand liegt. Das geschmackvoll eingerichtete Haus bietet Restaurants, Salons und Bars, großzügige Schwimmbäder mit Whirlpool und Hallenbad mit Jacuzzi.

  • Reisepreise pro Person

    Abreise:30.10.201704.04.2018 
    Düsseldorf1375,- €1458,- € 
    Köln1398,- €1495,- € 
    Frankfurt1349,- €1495,- € 
    Stuttgart1398,- €1509,- € 
    München1349,- €1509,- € 
    Einzelzimmer156,- €179,- € 
    Zimmer mit Meerblick99,- €99,- € 


    Weitere Abflughäfen auf Anfrage.

    Mindestteilnehmerzahl 16 Personen

    Schnellfinder

    Reiseziel

    Reiseart

    Reisezeitraum

    Stichwort: